Januar - Kartoffel- Spinat- Gratin

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Salatkartoffeln (z.B. Allians)
400g Spinat
1 rote Zwiebel
100g gewürfelter Speck
100g geriebener Käse
25g Butter
25g Mehl
250ml Milch + 250ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und schälen. Anschließend die rohen Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden bzw. hobeln.
  • Den Spinat waschen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Anschließend in einer heißen Pfanne den Speck und die Zwiebeln zusammen andünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Spinat dazugeben.
  • Für die Bechamelsoße die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl zu der flüssigen Butter geben und anschwitzen. Dann unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen die Milch und Gemüsebrühe eingießen. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen, mit Muskat abschmecken.
  • Eine Auflaufform fetten. Dann abwechselnd Kartoffeln und Spinat- Speck- Mischung in die Form schichten. Zum Schluss die Bechamelsoße darüber gießen.
  • Den Gratin bei 200 °C Umluft im Backofen backen. Nach 40 Minuten den Käse auf den Gratin streuen und weitere 20 Minuten backen.
Februar - Kartoffelwaffeln

                     

Zutaten für 16 Waffeln:

600g Speisekartoffeln
150ml Milch
3 EL Butter
75g Mehl
1/2 gestrichener TL Backpulver
2 Eier
Salzige Waffeln: Salz, Pfeffer, Muskat, ggf. Speckwürfel
Süße Waffeln: Prise Salz, Apfelmus, Zimt und Zucker

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und schälen. Anschließend die Kartoffeln in Salzwasser für ca. 20 Minuten garen. Anschließend die gekochten Kartoffeln durch die Spätzlepresse drücken.
  • Milch und Butter zur Kartoffelmasse geben. Dann das Mehl, Backpulver und die Eier dazugeben und alle gut vermengen.
  • Wenn die Waffeln salzig gegessen werden: Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ggf. noch Speckwürfel untermischen. Wenn die Waffeln süß gegessen werden, einfach eine Prise Salz dazugeben.
  • Dann die Masse in einem gefetteten Waffeleisen ausbacken, bis sie goldbraun sind.
März - Kartoffelcurry

                         

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Salatkartoffeln
2 Dosen gehakte Tomaten
2 Zucchini
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
2 Stück Ingwer (ein Daumen breit)
1 EL Currypulver, 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
Salz, Pfeffer
1/4 l Gemüsebrühe (bei frischen Tomaten: 1/2 l)
 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln sowie die Zucchini waschen, schälen und in Würfel schneiden. Auch die Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein würfeln bzw. pressen. Den Ingwer klein würfeln oder reiben.
  • In einer großen Pfanne oder einem Bräter 2 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Kartoffeln dazu geben und anbraten. Dann die Zucchini, Knoblauch und Ingwer dazu geben und ebenfalls kurz anbraten. Mit Curry, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die gehakten Tomaten sowie die Gemüsebrühe dazugeben. Das Curry zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind, das Curry nochmal abschmecken und servieren. Wer möchte, bestreut das Curry noch mit angerösteten Cashewkernen.
April - Kartoffel- Lachs- Auflauf

   

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,5 bis 2 kg neue Kartoffeln
    (z.B. ANNABELLE)
  • 5-10 EL Olivenöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz, fein und grob
  • Thymian

Zubereitung:

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben hobeln, dann in kochendem Salzwasser 8 Minuten garen. Abgießen und abtropfen lassen-
  • Fenchel putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Gemeinsam mit dem Fenchel in 3 EL Öl andünsten. Wein und Safran zugeben und würzen. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Lachsfilet waschen, trocken tupfen, in 2 cm große Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern.
  • Eine ofenfeste Form fetten und abwechselnd Fenchel, Kartoffeln und Lachs einschichten. Die Sahne mit der Milch und der Hälfte des Parmesans mischen, mit Pfeffer und Salz kräftig abschmecken und über den Auflauf geben.
  • Den Auflauf in den Backofen (vorgeheizt auf 200 °C) backen. Das Toastbrot im Mixer zerkleinern, mit dem restlichen Parmesan vermengen und nach ca. 25 Minuten auf dem Auflauf verteilen. Mit 1 EL Öl beträufeln und weitere 30 Minuten im Ofen fertig backen.
Mai - Gequetschte Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

16 mittelgroße neue Kartoffeln (z.B. Anabelle)
150 - 200g flüssige Butter
Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Kümmel, ...
500g Magerquark
Etwas Sprudel
Schnittlauch
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und bissfest garen (im Sikomat oder im Kochtopf mit Wasser).
  • Neue Kartoffeln müssen nicht geschält werden. Die gekochten Kartoffeln auf zwei Backblechen verteilen. Mit einer Kabel die einzelnen Kartoffeln leicht zusammendrücken bzw. quetschen. Sodass die Schale aufplatzt, die Kartoffeln jedoch nicht zerbrechen. Die einzelnen Kartoffeln sollen sich nicht berühren, damit sie knuspriger werden.
  • In einer kleinen Schale das Olivenöl, den Knoblauch (sehr fein gewürfelt), den Thymian und feines Salz mischen. Nun die Öl-Mischung mit einem Pinsel auf den gequetschten Kartoffeln verteilen. Grobes Salz darüber streuen.
  • Die Kartoffeln werden dann im Backofen bei 200 °C für 20 Minuten gebacken, bis sie knusprig und goldbraun sind.
  • Servieren Sie die gequetschten Kartoffeln mit Kräuterquark und z.B. Tomatensalat oder auch Spargel. Je nach Belieben! Lassen Sie es sich schmecken!
Juni - Zitronen-Feta-Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,5 bis 2 kg neue SALAT-Kartoffeln
    (z.B. ANNABELLE)
  • 4 EL Öl
  • 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
  • Eine halbe Zitrone
  • 1 Feta
  • Salz, Pfeffer
  • Minze, Petersilie (Menge nach Belieben)

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln gut waschen, ggf. schälen und in Würfel schneiden. Bei neuen Kartoffeln entfällt das Schälen :)
  • Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und den Knoblauch pressen bzw. fein hacken.
  • Die Kartoffelwürfel mit Zwiebel, Knoblauch und Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die halbe Zitrone in feine Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben.
  • Alles zusammen aufs Backblech geben und bei 200°C Umluft für ca. 45-50 Minuten backen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Während die Kartoffeln im Backofen sind, die Petersilie und die Minze grob hacken und den Feta zerbröseln. Vor dem Servieren über die Kartoffeln streuen.
  • Die Zitronen-Feta-Katoffeln sind ein tolles Gericht für heiße Tage und eignen sich optimal z.B. als Beilage zum Grillen. Lassen Sie es sich schmecken!
Juli - Kartoffeln-Pesto-Tarte

Zutaten für eine Tarteform:

  • 1 kg SALAT-Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 200 g Dinkelmehl
  • 3 Eier
  • 6 EL Olivenöl
  • 150 g saure Sahne
  • 80 g grünes Pesto
  • Etwas Margarine
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, frischer Basilikum

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, schälen und abkühlen lassen.
  • Die Butter in kleine Stücke schneiden. Mit dem Mehl und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und kneten. Eines der Eier dazugeben und kneten, bis der Mürbteig schön glatt ist. Den Teig ca. 20-30 Min. kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden.
  • Den Mürbteig rund auswellen und in die gefettete Tarteform geben, andrücken und den Rand hochziehen.
  • Die Kartoffelscheiben auf dem Teig verteilen.
  • Aus der sauren Sahne, zwei Eiern und Pesto den Guss rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Den Guss über die Kartoffeln gießen und im Ofen bei 180°C Umluft für 20-30 Min. backen.
  • Basilikum fein hacken und zum Servieren über die Tarte streuen.

Die Kartoffel-Pesto-Tarte schmeckt übigens auch kalt super lecker!

August - Kartoffel-Parmesan-Spalten

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,5 kg SALAT-Kartoffeln
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 35 g Semmelbrösel
  • Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • Thymian
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in Spalten schneiden.
  • Die Kartoffelspalten für ca. 10 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Hierdurch verliert die Kartoffel Stärke und die Kartoffelspalten werden knuspriger.
  • Währendessen den Parmesan mit den Semmelbröseln vermengen. Mit Paprikapulver, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Kartoffelspalten aus dem Wasser holen, gut abtropfen und mit einem Geschirrtuch abtupfen. Dann die Spalten in einer Schüssel mit Olivenöl mischen.
  • Die Parmesanmischung zu den Kartofelspalten geben und gut vermengen.
  • Die panierten Kartoffelspalten auf einem großen oder zwei Backblechen verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für ca. 45 Minuten backen.
September - Kartoffel-Kürbis-Gratin

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g SALAT-Kartoffeln
  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 600 ml Kokosmilch
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Den Kürbis ebenfalls wasche, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis ebenfalls hobeln oder dünn schneiden.
  • Knoblauch schälen und fein schneiden oder pressen. Die Frühlingszwiebeln putzen und rädeln.
  • Nun die Kokosmilch in eine Schüssel geben. Ingwer, Koblauch und Limettensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.
  • Eine ofenfeste Form mit Margarine fetten. Dann abwechselnd die Kartoffel- und Kürbisscheiben darin schichten. Oben drüber die Frühlingszwiebeln verteilen und die Kokosmilch darübergießen.
  • Semmelbrösel auf den Gratin streuen und diesen dann im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 60 Minuten backen.

Der Kartoffel-Kürbis-Gratin wird vegan zubereitet. Die Kürbissaison bietet sich hervorragend an für dieses leckere Gericht! Lassen Sie es sich schmecken!

Oktober - Kartoffelrösti

Zutaten für 4 Personen:

1 kg SCHÄFFER-Salatkartoffeln (z.B. Annabelle, Allians)
2 Eier
2 EL Mehl
Öl
Salz, Pfeffer, Muskat
 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und grob raspeln. Die geraspelten Kartoffeln dann ggf. in ein Geschirrtuch geben und gut auswinden,
  • Zwei Eier aufschlagen und zu den geraspelten Kartoffeln geben. Mehl darüber, gut würzen und vermengen.
  • Öl in eine große Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Kartoffelmasse in die Pfanne geben und mit dem Pfannenwender verteilen und leicht andrücken. Hitze reduzieren und Deckel auf die Pfanne.
  • Nach etwa 10 Minuten das Kartoffelrösti vorsichtig wenden (z.B. mit Hilfe eines Tortentellers). Bei Bedarf nochmal etwas Öl in die Pfanne geben.
  • Hitze nochmal hochdrehen, sodass das Rösti auch auf der zweiten Seite schön kross wird. Danach die Hitze wieder reduzieren und nochmal mit dem Deckel etwa 5 Minuten gar werden lassen.
  • Zum Kartoffelrösti passt z.B. Geschnetzeltes oder eine Pilzpfanne.
November - Kartoffel- Hackfleisch- Eintopf

Zutaten für 4 Personen:

500g Speisekartoffeln (z.B. Marabel)
3 Karotten, 1 gelbe Paprika, 1 rote Paprika, 1 Stange Lauch
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
400g Rinderhackfleisch
1,5 l Gemüsebrühe
1/2 Tube Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Petersilie

 

Zubereitung:

  • Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Karotten, Kartoffeln, Paprika und Lauch waschen. Die Karotten und Kartoffeln schälen. Dann das komplette Gemüse ebenfalls in mundgerechte Stücke würfeln.
  • Öl im Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Das Hackfleisch dazu geben, würzen und gut durchbraten. Tomatenmark dazugeben.
  • Das gewürfelte Gemüse und die Kartoffelwürfel zum Hackfleisch geben und ebenfalls noch kurz andünsten.
  • Die Brühe in den Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Thymian würzen und den Eintopf 30 - 40 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind, den Eintopf vom Herd nehmen. Mit einem Klecks saure Sahne und Petersilie dekorieren und servieren.
Dezember - Kroketten

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Speisekartoffeln (z.B. MARABEL)
3 Eier
3 EL Mehl
Salz, Muskat
200g Semmelbrösel

 

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln kochen. Die gegarten Kartoffeln noch warm pellen. Die Kartoffeln dann durch die Spätzlepresse drücken und leicht abkühlen lassen.
  • Ein Ei trennen, 3 EL Mehl und das Eigelb unter die Kartoffeln heben. Die Masse mit Salz und Muskat würzen. Mit den Händen die Kartoffelmasse zu Kroketten formen. Falls die Masse zu klebrig ist, Mehl hinzugeben.
  • Das übrig gebliebene Eiweiß mit den beiden anderen Eiern verquirlen. Eier und Semmelbrösel jeweils in tiefe Teller geben.
  • Die Kroketten in den verquirltem Ei und anschließend in den Semmelbröseln wenden. Für extra knusprige Kroketten zuerst in Mehl wenden, dann in Ei und dann in den Semmelbröseln.
  • Zum Frittieren: Fett in einem hohen Topf auf 180 °C erhitzen. Kroketten portionsweise 3 - 4 Minuten frittieren. Danach herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Alternativ zum Frittieren: Die Kroketten in einer Pfanne im Fett anbraten und immer wieder wenden, sodass alle Seiten angebraten werden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Information...

OK