Januar - Kartoffelgratin mit grünem Pfeffer

Gelingt auch Anfängern mühelos: Alle Zutaten werden roh eingeschichtet, den Rest erledigt der Backofen.

Zutaten für 4 Personen:

1kg Kartoffeln
3 rote Zwiebeln
400ml Schlagsahne
1 TL Thymian
4 TL grüne Pfefferkörner (aus dem Glas)

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die roten Zwiebeln streifig schneiden. Nun beides zusammen in einer Schüssel mischen und salzen.
  • Die Schlagsahne mit dem gehackten Thymian und den gehackten grünen Pfefferkörnern aufkochen. Das Ganze über die Kartoffeln gießen, mischen und in eine gefettete ofenfeste Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) für 35 - 40 Minuten garen.
Februar - Kartoffelbrot mit Majoran

Zutaten für 4 Personen:

275g Roggenmehl (Typ 997)
275g Weizenmehl (Typ 550)
1 EL Trockensauerteig
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker, Salz
1 TL getrockneter Majoran
Etwas Muskat
1 EL Hefeflocken
150 g gegarte vorwiegend festkochende bis mehlige Kartoffeln (z.B. „Wega“ oder „Marabel“)
200 ml Gemüsebrühe
Mehl für die Arbeitsfläche, Öl für das Blech

Zubereitung:

  • Das Mehl mit dem Trockensauerteig und der Trockenhefe in eine Schüssel geben.
  • Zucker, zwei Teelöffel Salz, Muskat, Majoran und Hefeflocken untermischen. Die Kartoffeln pellen, fein reiben und zur Mehlmischung geben, mit der Gemüsebrühe aufgießen.
  • Alles mit dem Knethaken zu einem festen teig kneten, dabei 100 bis 150ml lauwarmes Wasser zugeben. Zugedeckt 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig noch mal durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem länglichem Laib formen. Diesen auf ein gefettetes Backblech setzen. Die Oberseite des Brotes mit einem Messer mehrmals quer einschneiden. Abgedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.
  • Das Brot im vorgeheizten Backofen bei 200°C für 45 bis 50 Min. backen.
  • Noch warm mit Butter servieren...
März - Schwäbischer Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen:

1 kg festkochende Kartoffeln, z.B. „Annabelle“, „Allians“ oder „Regina
Salz
1 Prise Pfeffer
1 Zwiebel
1 Tasse heiße Brühe
2 EL Essig
3 EL Öl
Evtl. 1 TL Senf

Zubereitung:

Die im Dampf gekochten, noch handwarmen Kartoffeln werden geschält und gerädelt bzw. in dünne Scheiben geschnitten. Nun streut man zuerst das Salz, dann die feingeschnittenen Zwiebeln und nach Belieben eine Prise Pfeffer darauf, schüttet die mit zwei Esslöffeln Essig vermischte heiße Brühe darüber und gibt zuletzt 2-3 Esslöffel Öl daran. Die heiße Brühe nimmt den Zwiebeln die Schärfe, löst das Salz und verteilt den Pfeffer. Man macht alles vorsichtig untereinander, damit die Kartoffeln möglichst wenig zerfallen und lässt den Salat in der Wärme eine Zeitlang durchziehen. Wer will, kann mit Essig und Brühe noch einen Teelöffel Senf verrühren.

Regel: Das Öl gibt man bei Kartoffelsalat stets zuletzt daran, damit die Kartoffeln vorher Feuchtigkeit ansaugen können und sich das Öl gleichmäßiger verteilt.

April - Kernige Kartoffelecken aus dem Ofen

Zutaten für 4 Personen:

8 mittelgroße Kartoffeln
Salz
50-100g flüssige Butter
Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kümmel

Zubereitung:

  • Die geschälten Kartoffeln gut waschen und halbieren; die halbierten Kartoffeln total mit der flüssigen Butter oder Öl einpinseln.
  • Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  • 20 - 30 Minuten bei 200° C goldgelb backen.
  • Tipp: Besonders fein schmecken neu geerntete Kartoffeln, die ungeschält verwendet werden können! Dazu passt ein bunter Salatteller oder Kräuterquark!
Mai - Neue Kartoffeln mit Frühlingsquark

Zutaten für 4 Personen:

Ca. 20 neue Kartoffeln als Pellkartoffeln gegart
1 EL Öl
1 TL Butter
400g Magerquark
Etwas Sprudel
4 Radieschen
3 EL frisch gehackte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, …)
Salz, Pfeffer, evtl. ein Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

  • Öl und Butter in einer geräumigen Pfanne erhitzen, die Kartoffeln (nach Belieben mit Schale oder ohne) zugeben und anbraten, bis sie eine leichte Kruste haben. Mit kleingehacktem Rosmarin bestreuen und mit Salz würzen.
  • Den Quark mit etwas Sprudel glatt rühren. Die Radieschen waschen, putzen und kleingeraspelt unter den Quark mischen. Nun mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Zitronensaft würzen.
  • Die neuen Kartoffeln aus der Pfanne zusammen mit dem Frühlingsquark servieren – besonders an warmen Tagen eine leckere und leichte Mahlzeit!
Juni - Kartoffel-Spargel-Gratin

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Grünspargel
1 kg Kartoffeln
1 Becher süße Sahne
1 Becher saure Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
300 g gekochter Schinken
100 g geriebener Käse

Zubereitung:

  • Den Grünspargel in ca. 3-4 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser kurz vorgaren (bissfest).
  • Die Kartoffeln mit der Schale kochen. Nun die fertig gekochten Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  • Abwechseln den Spargel und die Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform schichten. Dazwischen den in Würfel geschnittenen Schinken einschichten. Die Sahne verrühren und darüber geben. Dann den Käse oben drauf verstreuen und bei 200° C für ca. 30 Minuten backen.
Juli - Gebratene Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Frühkartoffeln („Annabelle) oder Minikartoffeln (festkochend, „Allians“ oder „Regina“)
250 g Kirschtomaten
3-4 EL Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und in der Schale als Pellkartoffeln garen (Achtung: Frühkartoffeln und Minikartoffeln verkürzte Kochzeit!)
  • Kartoffeln pellen, in einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Kartoffeln unter häufigem Wenden darin goldbraun braten. In den letzten Minuten die Kirschtomaten zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, nach Belieben etwas frischen gehackten Rosmarin darüber streuen.
  • Lecker zu gegrillten Lammkoteletts und feiner Soße.
August - Kartoffelplätzchen mit Rucolafüllung

Zutaten für 4 Personen:

600 g frisch gegarte Kartoffeln, mehlig bis vorwiegend festkochend, z.B. „Marabel
1 Knoblauchzehe
20 g geriebener Parmesan
1 Ei, 1 Eigelb
1 EL Gehackte Petersilie
1 EL Gehacktes Basilikum
Salz, Pfeffer, Muskat
Je 1 gelbe u. eine grüne Paprika
2 Frühlingszwiebeln
125 g Rucola
1 EL Butter, 3-4 EL Öl

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln heiß pellen und durch die Kartoffel- (oder Spätzles-) Presse in eine Schüssel drücken. Abkühlen lassen. Gehackten Knoblauch mit  Parmesan, Ei, Eigelb und den Kräutern zu den Kartoffeln geben. Alles zügig zu einem glatten Teig verarbeiten und kräftig würzen.
  • Für die Füllung die Paprika putzen und in sehr kleine Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln putzen und fein hacken. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Grobe Stiele entfernen, die Blätter fein schneiden. Paprika und Frühlingszwiebeln in einer Pfanne mit der Butter weich dünsten, Rucola zugeben und noch 2 Min. dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen.
  • Den Kartoffelteig in 12 Portionen teilen und jede etwas flach drücken. Jeweils einen Esslöffel Füllung in die Mitte setzen und mit Teig umhüllen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die flachen Taler darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten etwa 5 Min. braten.
  • Nach Belieben mit Tomatensoße und einem gemischten Salat servieren.  
September - Knoblauch-Kräuter-Kartoffel (leckere Beilage)

Zutaten für 4 Personen:

1200 g festkochende Kartoffeln (z.B. „Allians“ „Regina“ oder „Belana“)
2 kleine Knoblauchzehen
Ein halber Bund Petersilie
Grobes Salz
Olivenöl

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel mit ca. 1cm Kantenlänge schneiden. Knoblauch fein schneiden, Petersilie waschen und hacken. Beides mit dem groben Salz mischen. In einer geräumigen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln unter mehrmaligem Wenden etwa 15 Min. goldbraun anbraten. Eventuell etwas Öl nachgeben.
  • Sobald die Kartoffeln gar sind, die Knoblauch-Kräuter-Salz-Mischung dazugeben und untermischen.
  • Passt gut zu kurzgebratenem Fleisch/Fisch und Salat oder vegetarisch - hierfür statt Fleisch einen feinen Kräuterquark servieren.
Oktober - Kartoffel-Pizza

Zutaten für 4 Personen:

1 kg SCHÄFFER-Salatkartoffeln (z.B. Annabelle) als gekochte Pellkartoffeln vom Vortag
150 g gewürfelter Speck
1 Zwiebel
1-2 EL Öl
400 g schnittfeste Tomaten oder 1 Dose gehackte Tomaten
300 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
Salz und Pfeffer sowie Oregano

Zubereitung:

  • Die kalten gekochten Pellkartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel würfeln und in wenig Öl mit dem Speck in großer Pfanne glasig dünsten. Kartoffelscheiben dazugeben und unter vorsichtigem Wenden vermischen. Dies kurz zusammen leicht anbraten.
  • Die Tomaten in dünne Scheiben oder grobe Würfel schneiden.
  • Die Kartoffel-Zwiebel-Speckmischung auf ein großes leicht geöltes Backblech geben und festdrücken, damit es einen dichten „Boden“ gibt. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf den „Boden“ die Tomaten geben, auch diese mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Obenauf den Käse streuen.
  • Die Kartoffelpizza im vorgeheizten Backofen bei 200°C für 15 – 20 Minuten backen.
  • Anschließend in kleine Stücke teilen und mit dem Bratenwender vorsichtig auf Teller verteilen. Dazu passt ein bunter Blattsalat. Lassen Sie es sich schmecken!
November - Kartoffelsuppe mit Gorgonzola

Zutaten für 4 Personen:

400 g mehlig bis vorwiegend festkochende Kartoffeln, z.B. „Wega“ oder „Marabel
1 Zwiebel
3 EL Butter
200 ml trockener Weißwein
700 ml  Gemüsebrühe
Halber Bund Schnittlauch
250 g Sahne – Gorgonzola
Salz, Pfeffer aus der Mühle
4 Scheiben frisches Baguette

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein schneiden. In einem Topf die Hälfte der Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Kartoffelwürfel zugeben und kurz mitdünsten, mit Wein und Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt ca. 20 min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden, den Käse klein schneiden.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren, den Käse zur Suppe geben und darin bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Mit wenig Salz und frischem  Pfeffer würzen, mit dem Schnittlauch garnieren.
  • Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Baguette - Scheiben darin von beiden Seiten goldbraun anrösten.
  • Die Suppe mit dem gerösteten Baguette servieren.
Dezember - Schupfnudeln

Zutaten für 4 Personen:

1 kg mehlige Kartoffeln (z.B. "Wega")
Salz 
1 Ei 
100g Mehl 
2 EL Speisestärke
frisch gerieben Muskatnuss

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und mit der Schale weich kochen. Abgießen, ausdampfen lassen und möglichst noch heiß pellen und gleich durch die Kartoffelpresse drücken. Gut abkühlen lassen!
  • Die vollständig erkaltete Kartoffelmasse in einer Schüssel mit Ei, Mehl, Speisestärke, Salz und Muskatnuss zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu fingerdicken Rollen formen. In ca. 5cm lange Stücke schneiden und zu Schupfnudeln formen (jeweils am Ende etwas dünner spitz auslaufen lassen)
  • In einem grossen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Darin die Schupfnudeln 4 Minuten garen (nicht mehr kochen, eher ziehen lassen), bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Lecker als Schupfnudelpfanne mit gedünstetem Gemüse anrichten oder in etwas Butter schwenken, mit Zimt und Zucker bestreuen und zu Kompott reichen
Copyright © 2019 Johannes Schäffer

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Information...

OK